Motorrad & Co. – Kl. AM, A1, A2, A

Klasse AM („Roller“)

  • bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit maximal 45 km/h
  • Verbrennungsmotor: Hubraum maximal 50 cm³

Mindestalter: 16
Vorbesitz erforderlich: Nein

Benötigte Unterlagen für die Beantragung des Führerscheins Kl. AM
  • Gültigen Personalausweis/Reisepass
  • Biometrisches Passfoto
  • Sehtest
  • Erste-Hilfe-Schein
  • Beantragungsgebühr für das Straßenverkehrsamt

 

Klasse A1 – „125er“

Krafträder der Klasse A (Leichtkrafträder) mit einem Hubraum von nicht mehr als 125 cm³ und einer Nennleistung von nicht mehr als 11 kW.

Mindestalter: 16
Vorbesitz erforderlich: Nein
Beinhaltet Klasse: AM

Benötigte Unterlagen für die Beantragung des Führerscheins Kl. A1
  • Gültigen Personalausweis/Reisepass
  • Biometrisches Passfoto
  • Sehtest
  • Erste-Hilfe-Schein
  • Beantragungsgebühr für das Straßenverkehrsamt

 

Klasse A2

Krafträder (Zweiräder, auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³ und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h. Leistung: maximal 35 kW.

Mindestalter: 18
Vorbesitz erforderlich: Nein
Beinhaltet Klasse: A1, AM

Benötigte Unterlagen für die Beantragung des Führerscheins Kl. A2
  • Gültigen Personalausweis/Reisepass
  • Biometrisches Passfoto
  • Sehtest
  • Erste-Hilfe-Schein
  • Beantragungsgebühr für das Straßenverkehrsamt
Hinweis zur Aufstiegsprüfung Kl. A1 auf A2

Bist du bereits seit mind. 2 Jahren im Besitz der Fahrerlaubnis Klasse A1, hast du die Möglichkeit eine sog. Aufstiegsprüfung zu absolvieren. Das bedeutet, dass du weder am theoretischen Unterricht teilnehmen, noch eine theoretische Prüfung ablegen muss; du absolvierst lediglich den praktischen Ausbildungsteil. Dieser besteht – abhängig vom individuellen Können – aus einer geringen Anzahl an Übungsstunden und dient dazu, dich an die größere Motorleistung und das entsprechende Handling zu gewöhnen.

Aber Achtung: Es ist nicht möglich, direkt von der Klasse A1 auf die Klasse A aufzusteigen! Hier besteht nur die Möglichkeit entweder die Klasse A als Direkterwerb zu erwerben ODER zunächst von der Klasse A1 auf A2 aufzusteigen und dann nach weiteren zwei Jahren eine zusätzlich Aufstiegsprüfung von A2 auf A zu absolvieren.

 

Klasse A

„Schwere“ Krafträder (Zweiräder, auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³ und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h.

Mindestalter: 24 Jahre; 20 Jahre nach mind. zweijährigem Vorbesitz der Klasse A2
Vorbesitz erforderlich: Nein
Beinhaltet Klasse: A2, A1, AM

Benötigte Unterlagen für die Beantragung des Führerscheins Kl. A
  • Gültigen Personalausweis/Reisepass
  • Biometrisches Passfoto
  • Sehtest
  • Erste-Hilfe-Schein
  • Beantragungsgebühr für das Straßenverkehrsamt
Hinweis zur Aufstiegsprüfung Kl. A2 auf A

Bist du bereits seit mind. 2 Jahren im Besitz der Fahrerlaubnis Klasse A2, hast du die Möglichkeit eine sog. Aufstiegsprüfung zu absolvieren. Das bedeutet, dass du weder am theoretischen Unterricht teilnehmen, noch eine theoretische Prüfung ablegen muss; du absolvierst lediglich den praktischen Ausbildungsteil.
Dieser besteht – abhängig vom individuellen Können – aus einer geringen Anzahl an Übungsstunden und dient dazu, dich an die größere Motorleistung und das entsprechende Handling zu gewöhnen.

Aber Achtung: Es ist nicht möglich, direkt von der Klasse A1 auf die Klasse A aufzusteigen! Hier besteht nur die Möglichkeit entweder die Klasse A als Direkterwerb zu erwerben ODER zunächst von der Klasse A1 auf A2 aufzusteigen und dann nach weiteren zwei Jahren eine zusätzlich Aufstiegsprüfung von A2 auf A zu absolvieren.