Fahreignungsseminar – FES

Ab dem 01.05.2014 tritt die neue Punktereform in Kraft und aus dem bisherigen “Punkteabbauseminar (ASP)” wird das “Fahreignungsseminar (FES)”.
Bisher konnten nach altem Recht bis zu 4 Punkte abgebaut werden, das ist nun nicht mehr möglich.
Durch die Teilnahme am FES kann lediglich noch ein Punkt abgebaut werden, allerdings auch nur unter der Voraussetzung, dass der Betroffenen nach dem neuen System nicht mehr als 5 Punkte auf seinem Konto in Flensburg aufweist.

Das neue Fahreignungsseminar dient – wie zuvor auch das Punkteabbauseminar – dem Zweck, punkteauffällig gewordenen Kraftfahrern ihr Fehlverhalten aufzuzeigen und so die Sicherheit im Straßenverkehr zu verbessern. Dieses besteht aus einer verkehrspädagogischen sowie einer verkehrspsychologischen Teilmaßnahme i.S. des § 4 StVG.

Den verkehrspädagogischen Teil führen wir vor Ort aus.
Dieser umfasst zwei Sitzungen á 90 min, welche dazu dienen sollen,  dass Fehlverhalten des Kraftfahrers aufzudecken, ihn zur Selbstreflektion anzuregen und mit ihm gemeinsam Handlungsalternativen im Straßenverkehr zu entwicklen.
Der zeitlichliche Abstand zwischen den Sitzungen beträgt mind. eine Woche, wobei das Seminar sowohl als Einzelmaßnahme als auch in einer Gruppe von maxmimal 6 Personen durchgeführt werden kann.

Die verkehrspsychologische Teilmaßnahme erfolgt bei einem mit uns zusammenarbeitenden Verkehrspsychologen, an welchen wir Sie gerne weitervermitteln. Die Maßnahme besteht aus zwei Sitzungen á 75 min mit einem zeitlichen Abstand von mind. drei Wochen.

Sie wurden vom Straßenverkehrsamt zur Teilnahme an dem Fahreignungsseminar aufgefordet oder wollen freiwillig teilnehmen? Melden Sie sich!